Krause

Krause

Nach dem mein Frauchen gestern gegen 21 Uhr bei mir eine Zecke am Hals entfernte, die aber nicht ganz raus gegangen ist, rief sie die Tierärztin in der Notfallsprechstunde an. Diese meinte, dass wir nun erst einmal mit Desinfektionsmittel dies einsprühen sollen, wenn es dicker wird sofort vorbei kommen, ansonsten eben heute im laufe des Tages. Frauchen, wie sie auch immer ist, ist sehr besorgt um mich, und rief in der Nacht erneut bei ihr an. 

Da Frauchen derzeit nicht mit dem Auto unterwegs ist, mussten wir warten bis ihre Mutter von der Nachtschicht heim kam, Frauchen machte sich auf 06:30 Uhr fertig und wollte direkt losfahren. Frauchens Mutter aber hatte nichts besseres zu tun, als in ihr Bett zu gehen.

Nach dem sie im Bett war, habe ich mich zu Frauchen aufs Sofa gekuschelt und habe sie traurig angeschaut, schon wieder Stress. Gegen 13 Uhr ist Frauchens Mutter dann aufgestanden, um 14:40 Uhr sind wir noch kurz zu einem Termin gefahren, der doch länger als erwartet ging. Dann sind wir noch schnell auf den letzten Drücker nach Osterburken zu Frau Wilhelm gefahren. 

Dort mussten wir bis 19:30 Uhr warten, denn heute war wieder einiges los. Frauchen ist bei dem Termin vorhin aufgefallen das ich etwas an der hinteren Kralle habe, da wir eh zum Tierarzt fahren mussten, lies sie direkt drüber schauen.   

Frau Wilhelm hat eine Kralle, die abgetrennt war, entdeckt. Diese hat sie mir entfernt und mich mit einem dicken Verband an meinem Hinterbein eingebunden. Anschließend bekamen wir noch eine Halskrause, denn ich neige dazu, den Verband zu zerbeißen und dann an der Wunde zu lecken. Diese Krause muss ich ca. 1 Woche tragen. Als wir zu Hause angekommen sind, viel es mir schon schwer mit der Krause die Treppen hochzulaufen, so nahm mich mein Frauchen hoch, trug mich ins Haus und kurze Zeit später in den Garten. Dann wied

er ins Haus und hoch ins Wohnzimmer. Dort verbrachten wir den ganzen Abend. Ich kuschelte mich an Frauchen, die mich immer mal wieder sanft streichelte. Frauchen legte mir in die Krause mein Kuscheltier, so konnte ich wenigstens mit etwas schmußen. 

Die Zecke, ganz vergessen, die Reste der Zecke hat Frau Wilhelm entfernt, ich bekam noch 2 Spritzen und wir bekamen noch ein paar Tabletten mit. Jetzt hoffen wir, dass es mir bald wieder besser geht. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.